Mo - Fr 7 - 21  |  Sa 8 - 20

Notdienst 365 / bis 24 Uhr

Notdienst 365 / bis 24 Uhr

Ihr Spezialist für Zahnimplantate in Karlsruhe

Erfolgsstatistik der AllDent Implantatzentren Deutschland. Ab März 2024 auch in Karlsruhe!

Herzlich Willkommen im Implantatzentrum Karlsruhe

Schöne, gesunde und kräftige Zähne sorgen für Wohlbefinden. Gehen durch einen Unfall oder eine Erkrankung Zähne verloren, bringt der richtige Zahnersatz die Unbeschwertheit wieder zurück. Die Zahnspezialisten im AllDent Implantatzentrum Karlsruhe arbeiten mit modernen Behandlungsmethoden, um Patienten ein strahlendes und natürliches Lächeln wiederzugeben. Fest im Kiefer verankerter Zahnersatz begeistert mit einer hervorragenden Ästhetik und einem natürlichen Gefühl. Herzhaft lachen, kräftig zubeißen und das Leben genießen, all das ist dank der modernen Implantologie möglich. Moderne technische Geräte, langlebige Materialien und unser erfahrenes Team aus führenden Implantologen, Oral-, Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgen sowie Prothetikern realisieren erstklassige Behandlungsergebnisse. In den AllDent Implantatzentren in ganz Deutschland haben bisher mehr als 3.000 Patienten ästhetisch ansprechenden Zahnersatz erhalten.

Unkomplizierte Behandlung
Beratung und Therapie halten wir einfach und verständlich.

 

Hochwertiger Zahnersatz
Erfahrene Spezialisten und erstklassiger Zahnersatz aus dem hauseigenen Dentallabor.
 

5 Jahre Garantie
Auf unsere Zahnimplantate und die aus einer Neubehandlung entstehenden Kosten.
 

Attraktive Preise
Unsere Preise sind transparent und ohne überraschende Gebühren oder versteckte Kosten.

Wir rufen Sie zurück

Sie haben Fragen zur Behandlung, möchten sich beraten lassen oder einen Termin vereinbaren?

  • "Bei uns bekommen Sie ganz unkompliziert
    und schnell das gute Gefühl fester Zähne zurück –
    und das zu günstigen und transparenten Preisen!"

  • "Mithilfe von 3D-Röntgenbildern und High-Tech
    Geräten können Zahnimplantate bei uns in einem
    kleinen Eingriff gesetzt werden."

  • "Bei uns gibt es alles unter einem Dach -
    so können einfache Fälle innerhalb von
    zwei Tagen behandelt werden."

  • "Eine Vollnarkose ist für unsere Eingriffe
    nicht notwendig - wir behandeln im Dämmerschlaf,
    da spüren Sie genauso wenig."

So läuft die Implantatversorgung im AllDent Implantatzentrum Karlsruhe ab:

1. Beratung

Um das Implantat sicher zu verankern, fertigen wir im Vorfeld dreidimensionale Röntgenaufnahmen an. So können sich unsere Implantologen einen genauen Überblick über die Kieferstrukturen verschaffen. Den Befund besprechen wir anschließend mit Ihnen. Unser Team erklärt dabei die unterschiedlichen Behandlungsmöglichkeiten und -schritte. Einen Kostenvoranschlag für die geplante Behandlung erhalten Patienten häufig bereits nach dem Beratungsgespräch.

2. Durchführung

Ein Antibiotikum senkt das Entzündungsrisiko vorbeugend. Die künstlichen Zahnwurzeln werden unter örtlicher Betäubung vollkommen schmerzfrei in den Kiefer eingesetzt. Die spezialisierten Zahnärzte des AllDent Implantatzentrums Karlsruhe arbeiten routiniert und präzise.

3. Pflege

Etwa eine Woche später sehen wir uns zum ersten Nachsorgetermin wieder. Ein regelmäßiger Check ist wichtig, um den Einheilungsprozess zu kontrollieren. Sie erhalten Tipps zur Mundhygiene, zur Professionellen Zahnreinigung und zum Rhythmus der Kontrolluntersuchungen von unseren erfahrenen Zahnärzten.

  • "Ich muss mich nicht mehr hinter
    meinem Oberlippenbart verstecken"

  • "Dank eines Sofortimplantats war ich
    am nächsten Tag wieder im Büro"

  • "Es ist ein ganz neues Lebensgefühl"

  • "Ich kann wieder mit einem Lächeln
    auf mein Skateboard steigen"

  • "Endlich kann ich wieder sorglos
    sprechen und essen."

  • "Die Implantate sehen aus wie
    echte Zähne und fühlen sich auch so an"

Was kostet eine Zahnimplantation im AllDent Implantatzentrum Karlsruhe?

Jede Implantatsetzung ist individuell. Die Implantat-Anzahl, der Behandlungsaufwand und die Art des Zahnersatzes wirken sich auf die Gesamtkosten aus. Nach der ersten Untersuchung und dem Beratungsgespräch erstellen wir einen individuellen Kostenvoranschlag. Das bewährte AllDent-Konzept ist die Basis für hervorragende Qualität zu attraktiven Preisen. Transparenz ist uns dabei besonders wichtig. Mit einer effizienten Beschaffungsstrategie kaufen wir große Stückzahlen hochwertiger Implantatsysteme für all unsere Standorte ein. Die Kostenersparnis geben wir gern an unsere Patienten weiter. Dank der breiten fachlichen Aufstellung erfolgen alle Behandlungsschritte in unserem Haus.

Auf welche Hersteller setzt AllDent?

AllDent setzt an allen Standorten ganz klar auf Qualität aus Deutschland und dem deutschsprachigen Ausland. Schließlich sollen die Implantate das ganze Leben halten. Patienten erhalten bei uns Implantatsysteme der führenden Hersteller der DACH-Region. Produktbezeichnung, Größe und Chargennummer geben Auskunft über die verwendeten Implantate. Auf der rechten Seite finden Sie eine Auswahl der Implantatherstller, mit denen wir im AllDent Implantatzentrum Karlsruhe arbeiten.

5 Jahre Garantie

Produktinformationen von einigen bei AllDent verwendeten Implantaten

(Liste nicht abschließend)

 

Die häufigsten Fragen

Was ist ein Zahnimplantat?

Zahnimplantate sind künstliche Zahnwurzeln aus Titan oder anderen stabilen und verträglichen Materialien. Unter örtlicher Betäubung werden diese im Kiefer platziert. Auf den schrauben- oder zylinderförmigen Elementen findet der gewünschte Zahnersatz stabilen Halt. Einzelne Zähne lassen sich mit einer Krone ersetzen, ganze Zahnreihen mit mehrgliedrigen Brücken oder Prothesen. Zwischen dem Implantat und dem Zahnersatz befindet sich ein stabilisierendes Verbindungselement, das sogenannte Abutment. Die künstliche Zahnwurzel verwächst im Einheilungsprozess mit dem Knochen. Seit etwa 25 Jahren sind Zahnimplantate Bestandteil der Zahnheilkunde. Die Erfolgsraten der Behandlung sind enorm hoch. In puncto Funktionalität, Ästhetik und Langlebigkeit sind Implantate die beste Zahnersatzvariante.

Warum ist ein Zahnimplantat eine gute Lösung?

Neben der hervorragenden Ästhetik und der optimalen Funktionalität ist die optimale Verträglichkeit ein wichtiges Entscheidungskriterium für die moderne Behandlungsmethode. Einzelne Zähne oder Zahnreihen werden ohne sichtbare Halteelemente ersetzt. Das Ergebnis ist optisch nicht von natürlichen Zähnen zu unterschieden. Da Zahnimplantate fehlende Zahnwurzeln ersetzen, wird die Kieferregion im betroffenen Bereich stabilisiert. Der Kaudruck wirkt dem Abbau von Knochensubstanz entgegen. Mit Zahnimplantaten bleiben Nachbarzähne intakt. Wer sich für eine Brücke entscheidet, muss das Anschleifen gesunder Zähne für die Zahnersatzbefestigung in Kauf nehmen. Das lässt sich mit Implantaten vermeiden. Die Vorteile der innovativen Behandlungsmethode kurz und knapp im Überblick:

 

  • Natürliche Ästhetik in Form und Farbe,
  • optimale Funktionalität, natürliches Kaugefühl, langlebig und stabil, der Kieferknochen wird stabilisiert.

Wie der eigene Zahn - nur mit künstlicher Wurzel

Dem Vorbild der Natur folgend

  

Haben Sie Fragen?

Unsere Spezialisten für Oralchirurgie beantwortet Ihnen schnell und unkompliziert Ihre Fragen

Wie lange hält ein Zahnimplantat?

Mittlerweile gibt es zahlreiche Studien mit umfangreicher Datenlage zur Haltbarkeit von Implantaten. Bei gründlicher Pflege bleiben optimal platzierte Zahnimplantate Jahrzehnte erhalten. Im Idealfall begleitet der Zahnersatz Patienten ein Leben lang. Kontrolluntersuchungen und Professionelle Zahnreinigungen in regelmäßigen Abständen senken das Verlustrisiko zuverlässig. Patienten mit Diabetes oder vorangegangener Parodontitis empfehlen wir mindesten vier Professionelle Zahnreinigungen jährlich. Zahnimplantate sind die beste Methode der modernen Zahnheilkunde, um fehlende Zähne dauerhaft zu ersetzen.

Weitere, entscheidende Faktoren für die Haltbarkeit eines Zahnimplantats:

  • Gründliche und regelmäßige Zahnpflege,
  • eine ausgewogene Ernährung,
  • möglichst kein Nikotinkonsum und kein übermäßiger Alkoholkonsum.

Unklare Begriffe?

Finden Sie eine Erklärung in unserem Fachbegriffs-Lexikon.

Was muss ich vor und nach der Zahnimplantation beachten?

Zahnimplantate werden während eines gewebeschonenden Routineeingriffs millimetergenau platziert. Große Schnitte sind dafür nicht nötig. Unser Merkblatt zur Vorbereitung (PDF zum Herunterladen) und der Leitfaden für die Zeit nach dem Eingriff (PDF zum Download) enthalten alle wichtigen Informationen.

Ist eine Implantat-Setzung schmerzhaft?

Unser Expertenteam platziert die künstliche Zahnwurzel unter örtlicher Betäubung im Kiefer. Eine ambulante Betäubung reicht für den Eingriff vollkommen aus. Die routinierte und zügige Arbeitsweise unserer Implantologen reduziert das Risiko von Schwellungen. Wundheilungsschmerzen gehören zum normalen Heilungsprozess. Geeignete Schmerzmittel können eingenommen werden.

Wann ist besondere Beachtung erforderlich?

  • Bei hämatologischen Erkrankungen (z.B. Leukämie),
  • Blutgerinnungsstörungen (vor allem bei Einnahme von Marcumar),
  • schweren Erkrankungen der Knochen,
  • Defekten und Störungen des Immunsystems,
  • Herz- und Kreislauferkrankungen in mittelschwerer bis schwerer Ausprägung,
  • Chemotherapie oder einer Bestrahlung des Kiefers,
  • nicht eingestellten, schweren Stoffwechselerkrankungen,
  • Osteoporose (bei Einnahme von Bisphosphonaten)
  • nicht eingestellter Diabetes,
  • Zahnerkrankungen wie Parodontitis oder Karies,
  • psychischen Erkrankungen,
  • Kieferknochen im Wachstumsprozess,
  • unzureichender Mundhygiene.

Was sind Vorteile von Zahnimplantaten im Vergleich zu Brücken?

Durch Karies, Parodontitis, Unfälle, Erkrankungen oder eine ungesunde Lebensweise können im Laufe des Lebens einzelne Zähne oder ganze Zahnreihen verloren gehen. Zahnersatz bringt ein Stück Lebensqualität zurück. Im Entscheidungsprozess spielen ästhetische Gründe eine wichtige Rolle. Aus medizinischen Gründen sollten Zahnlücken unbedingt mit Zahnersatz versorgt werden, da fehlende Zähne das Gleichgewicht im Mundraum stören. Die Zähne verschieben sich auf lange Sicht, was zu Fehlbelastungen im Bereich der Muskulatur führen kann.

Die gesetzlichen Krankenkassen beteiligen sich an den Kosten für die günstigste Zahnersatzvariante. Zahnbrücken sind nur auf den ersten Blick die günstigste Lösung. Der Zahnersatz muss regelmäßig erneuert werden. Dann entstehen Folgekosten. Zahnimplantate sind nicht nur optisch ansprechender. Auch in puncto Funktionalität und Langlebigkeit ist diese Option besonders überzeugend. Bei guter Pflege hält der fest im Kiefer verankerte Zahnersatz ein Leben lang. Dann sind Implantate sogar günstiger als Zahnbrücken. Ergebnisse wissenschaftlicher Befragungen zeigen, dass 97 Prozent der deutschen Patienten mit Zahnimplantaten zufrieden oder sehr zufrieden sind.

 

Vorteile im Vergleich zu Brücken sind also:

  • Feste Verankerung im Kieferknochen,
  • in Form und Farbe nicht von natürlichen Zähnen zu unterscheiden,
  • der Kaudruck stabilisiert den Kieferknochen,
  • hervorragende Funktionalität, natürliches Kaugefühl,
  • Nachbarzähne bleiben intakt,
  • äußerst lange Haltbarkeit bei gründlicher Zahnpflege
  • Zahnimplantate können langfristig günstiger als Zahnbrücken sein.

Für wen kommt ein Zahnimplantat in Frage?

Wer sich eine ästhetische und smarte Zahnersatzlösung wünscht, liegt mit Zahnimplantaten genau richtig. Die Behandlung ist dank der wenigen Ausschlussgründe für fast jeden Patienten möglich. Nur bei schweren Vorerkrankungen ist eine Klärung im Vorfeld nötig. Wir nehmen Kontakt zum Haus- oder Facharzt auf, um Risikofaktoren auszuschließen.

Dies gilt vor allem bei

  • Bluterkrankungen wie Leukämie,
  • schweren Knochenerkrankungen,
  • Chemotherapie und Bestrahlungen des Kiefers,
  • schweren Stoffwechselerkrankungen,
  • schweren Immunsystemstörungen,
  • Medikamenteneinnahme (z.B. gegen Osteoporose oder Gerinnungsstörungen),
  • schwerer Diabetes,
  • Zahnerkrankungen wie Parodontitis oder Karies,
  • Nikotinkonsum.

 

Was ist eine Periimplantitis?

Entzündet sich der Bereich rund um das Zahnimplantat, spricht man von einer Periimplantitis. Das Zahnfleisch legt sich nicht so fest um die künstliche Zahnkrone, wie das bei natürlichen Zähnen der Fall ist. Bakterien können leichter in die Tiefe vordringen, wenn die Zahnpflege nicht gründlich genug ist. Im Anfangsstadium ist die Entzündung nur oberflächlich aktiv. Langfristig können sich Zahnfleisch und Kieferknochen rund um das Zahnimplantat abbauen. Solch eine Entzündung verläuft schmerzfrei. Kontrolluntersuchungen helfen, diese Prozesse frühzeitig zu erkennen.

Wie kann man einen Implantatverlust verhindern?

Ein Implantatverlust kann die Folge einer Periimplantitis sein. Eine sehr gute Mundhygiene, der Verzicht auf Nikotinkonsum und eine ausgewogene, gesunde Ernährung halten den Zahnhalteapparat rund um das Zahnimplantat gesund. Zahnmedizinische Kontrollen und Professionelle Zahnreinigungen im AllDent Zahnzentrum Karlsruhe sind wichtige Präventivmaßnahmen.